Der Podcast für alle Heldinnen und Helden der Arbeit - und die, die es noch werden wollen

Wie werden wir 2030 arbeiten?

Wie werden wir 2030 arbeiten?

Werden uns künstliche Intelligenzen ersetzen? Sind unsere Arbeitskollegen zukünftig Roboter? Wie wird unser Arbeitsplatz aussehen? Müssen wir jeden Abend büffeln, um mithalten zu können? 24/7 statt 9-to-5? Und ist das nicht eh alles scheißegal, da die Welt ja vor die Hunde geht?

Daniel Schaffeld und René Tillmann, Serial Entrepreneurs und Gründer des KI-basierten Karrieremanagers hijob, besprechen in diesem Podcast auf charmante, lustige und visionäre Weise, was wir von der "Future of Work" erwarten und - was noch viel wichtiger ist - wie wir sie mitgestalten können und sollen.

Jetzt abonnieren

Die Helden der Arbeit gibt es jeden Donnerstagmorgen neu - natürlich auf allen gängigen Podcast-Plattformen und als RSS-Feed.


Denn Donnerstags fahren die Held*innen der Arbeit mit den Helden der Arbeit zur Arbeit ;-)

Aktuelle Folgen

21. Wie der erfolgreichste HR-TikToker die Generation Z erreicht

Tobias Jost (@Karriereguru) ist mit weit über 100.000 Followern der erfolgreichste Karriereguru auf TikTok. Im Gespräch mit den Helden der Arbeit räumt er mit vielen Vorurteilen über die Generation Z auf - aber nicht mit allen. 


Doch neben aller Kritik über geringe Aufmerksamkeitsspanne und Konsumorientierung sieht er auch gewaltige Chancen für die Unternehmen, die es schaffen, die Generation Z für sich zu begeistern. Und wie man das am besten macht, erklärt er Daniel und René - und dir. Seine Tipps richten sich dabei nicht nur an Konzerne, sondern auch kleine Handwerksbetriebe. 


Egal, ob du selber täglich tausende Videos auf TikTok schaust oder noch nie davon gehört hast - wenn du mehr über das Medium und seine mehr als 5 Millionen deutschen, jungen Nutzer erfahren willst, wirst du diese Folge der Helden der Arbeit lieben.


Viel Spaß bei der Reise in eine neue Welt!


20. Richtig bewerben nach der Krise 4 - Personal Fit

Beim krönende Abschluss der vierteiligen Serie “Richtig bewerben nach der Krise” stellen René und Daniel die Frage aller Fragen! Denn es geht um nichts geringeres als den “Personal Fit” - also die Feststellung durch dich und das Unternehmen, dass ihr füreinander geschaffen seid. Aber um das wirklich sicher sagen zu können, müssen die richtigen Fragen gestellt und gewisse Regeln beachtet werden.


Auf beide Punkte liefern René und Daniel in dieser Folge die passenden Antworten. Wenn du also diese und die vorherigen drei Folgen gehört hast, bist du fit für das Bewerbungsgespräch in der Post-Corona-Ära. 


Kleiner Spoiler: in der nächsten Folge sprechen René und Daniel mit Tobias Joost darüber, was die Generation Z auf TikTok treibt und was sie vom Arbeitsmarkt der Zukunft erwartet.


19. Richtig bewerben nach der Krise 3 - Kultur und Kommunikation

Wie stark hatte die Krise Einfluss auf die Kultur deines zukünftigen Arbeitgebers? Hat sie sich verändert? Wenn ja, wie? Hat das auch die Kommunikation der Mitarbeiter untereinander verändert? Und was bedeutet das für dich? Wie erkennst du, ob dieses Unternehmen das richtige für deine Karriere ist?


Im dritten Teil der Reihe “Richtig bewerben nach der Krise” dreht sich alles um den Themenbereich “Kultur und Kommunikation”. Daniel und René stellen die Fragen, die die deinem potenziellen neuen Arbeitgeber ebenfalls stellen solltest. Sie besprechen aber auch die möglichen Antworten und welche Schlüsse du daraus ziehen kannst.


In der nächsten Woche folgt:
4. Personal Fit


18. Richtig bewerben nach der Krise 2 - Personal und Digitalisierung

Wie steht der potenzielle neue Arbeitgeber zu seinen Mitarbeitern? Welche Schwerpunkte werden dabei gesetzt - vor allem in der Digitalisierung? Passe ich dort hinein? Und vor allem: darf ich solche Fragen überhaupt in einem Bewerbungsgespräch stellen?


In der zweiten Folge der vierteiligen Serie “Richtig bewerben nach der Krise” beschäftigen sich Daniel und René mit dem Bereich “Personal und Digitalisierung” und geben dir hilfreiche Tipps, wie du die richtigen Fragen stellst, um das neue Unternehmen bestmöglich einschätzen zu können.


In den nächsten beiden Wochen folgen:
3. Kultur und Kommunikation
4. Personal Fit


17. Richtig bewerben nach der Krise 1 - Markt und Strategie

Wie finde ich raus, ob ich mich bei einem krisenfesten Unternehmen bewerbe? Wie kann ich vermeiden, in Kürze schon wieder einen neuen Job suchen zu müssen, weil ich mich beim falschen Unternehmen beworben habe? Welche Fragen muss ich stellen, um die Innovationskraft und die Flexibilität meines potenziellen neuen Arbeitgebers zu identifizieren?


Daniel und René liefern Antworten auf diese und weitere Fragen zum Bereich “Strategie und Markt”, dem ersten von vier Teilen der Serie “Richtig bewerben nach der Krise”. So helfen sie dir dabei, die richtigen Fragen zu stellen, um das neue Unternehmen bestmöglich einschätzen zu können.


16. Steigt jetzt die Stimmung?

Ifo-Index steigt, Dax steigt - ist die Krise etwa schon vorbei? Und falls das so wäre: sollte man sich jetzt nach einem neuen Job umsehen? Und welche Unternehmen sind nach der Krise besonders attraktiv? Wie kann man diese erkennen?


Jede Menge Fragen, auf die Daniel und René Antworten geben, so gut sie es eben können. Und außerdem geben sie ein Versprechen, das sie in Kürze einlösen werden.


15. Duell im Morgengrauen

“Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten” wusste schon Dieter Nuhr. Trotzdem gibt es in den sozialen Medien immer wieder Spezialisten, die sich eine Meinung über Dinge bilden, die sie nachweislich nicht verwendet/erlebt/durchdacht haben. Und diese Meinung kann andere sogar davon abhalten, glücklich und erfolgreich zu werden. Und dabei sprechen wir noch gar nicht von Morddrohungen...


Wenn es um unqualifizierte Kommentare von Trollen im Netz geht, hört für Daniel und René der Spaß auf. Nicht nur, weil sie selber schon haarsträubende Beleidigungen “erfahren” durften, sondern auch, weil diese durchaus sehr viel kaputt machen können.


14. Scheidung steht nicht im Parteiprogramm

Schon Kloppo wusste: die Angst vorm Scheitern ist kein guter Motivator. Aber warum fürchten wir dann das Scheitern? Warum verharren wir lieber im verhassten Job als unseren Nachbarn/Eltern/Stammtischfreunden zu gestehen, dass wir uns falsch entschieden haben? Ist das wieder so ein deutsches Ding? Aber noch viel wichtiger: gibt es Möglichkeiten, aus diesem Teufelskreis auszubrechen?


Ja, die gibt es, und Daniel und René diskutieren diese Optionen in der aktuellen Folge der Helden der Arbeit. 


Übrigens: Falls du Freunde hast, denen es ähnlich geht - empfiehl uns gerne weiter!


13. Learn to code

Aktuell haben viele von uns deutlich mehr Zeit - wenn auch teilweise unfreiwillig, z.B. durch Kurzarbeit. Aber was machen wir mit all der Zeit? Nutzen wir sie sinnvoll, um uns auf die neue Arbeitswelt nach Corona vorzubereiten? Und was müssen wir dann am besten lernen?


Daniel und René haben eine klare Vorstellung davon, worauf wir uns am besten konzentrieren sollten. Und weil sie dazu auch konkrete Beispiele nennen, gibt es hier die in der Folge erwähnten Links:

https://lab.open-roberta.org/

https://www.roberta-home.de/

https://codecademy.dev/

https://kano.me/eu


12. Recht auf Home-Office?

Das zumindest sagt Arbeitsminister Hubertus Heil, damit wir auch nach der Krise Homeoffice nutzen können. Doch brauchen wir dazu ein Gesetz? Und was hätte so ein Gesetz für Konsequenzen?

Daniel und René haben eine klare Meinung zu diesem Thema, bei dem die Emotionen hochkochen. Wie stehst du dazu?


11. Gründen = heiß(er Scheiß)?

Ist es erstrebenswert, Unternehmer zu sein? Oder sind die Risiken zu groß? Und muss man dafür eigentlich Unternehmer-Gene in die Wiege gelegt bekommen haben?


Daniel und René blicken ein bisschen zurück in die Anfänge ihrer Unternehmertätigkeit und ergründen, ob man besondere Gene braucht, um eines oder mehrere Unternehmen gründen zu können - und ob es sich lohnt (auch in Zeiten der Krise)...


10. CV statt GoT?

Warum wechseln wir nicht den Job, obwohl er uns krank macht? Ist uns unsere Freizeit wichtiger als unsere Karriere? Oder vergraulen unflexible Recruiter die wechselwilligen Talente?


Daniel und René sind sich einig: bewerben macht oftmals keinen Spaß - und dafür gibt es viele Gründe. Aber es macht sehr viel Sinn, das eigene Verhalten zu hinterfragen - und das gilt auch für Unternehmen...


09. Nur noch kurz die Welt retten

Vergessen wir über Corona unsere Klimakrise? Oder ist der Shutdown die Chance für uns, endlich klimafreundlichere Lebensmodelle zu testen? Und was können wir sonst noch für unseren Planeten tun?

Daniel und René wollen nur noch kurz die Welt retten und stellen ihre Aktion www.treesforjobs.org vor, mit der sie schon jetzt über 800 Bäume gepflanzt haben - und mehr als 10.000 Bäume in 2020 pflanzen wollen.


08. Quereinsteiger in Corona-Zeiten

Warum stehen deutsche Unternehmen Quereinsteigern bislang immer kritisch gegenüber? Und wird bzw. muss sich das nun durch Corona ändern?

Räumlich getrennt machen sich Daniel und René Sorgen darüber, ob alle Arbeitnehmer die Corona-Krise beruflich unbeschadet überstehen. Sie sehen aber auch Chancen, wie das gelingen kann…


07. Nicht anrufen, der ist im Homeoffice

Warum ist Arbeiten von zu Hause erst seit Corona ein Thema? Und muss man sich morgens die Zähne putzen, wenn man im Homeoffice eh nicht angerufen werden darf?


Auch wenn der Anlass ein trauriger ist, wundern sich Daniel und René über die immer noch weit verbreiteten und ziemlich seltsamen Sichtweisen zum Thema Homeoffice. Und als jahrelange Experten geben sie Tipps, wie der Start leichter fällt. 


Bleibt gesund!


06. Die KI-Moral-Keule

Darf eine KI Gerichtsurteile sprechen? Oder über Leben und Tod entscheiden? Sind wir als Gesellschaft schon bereit für diese Art der Zukunft?


Daniel und René schwingen die Moral-Keule und diskutieren intensiv darüber, ob Ethik und Moral im Zeitalter der künstlichen Intelligenz auf verlorenem Posten stehen…


05. C3PO als BFF

Mensch vs. Maschine? Oder Mensch mit Maschine? Was haben wir vom kommenden Zeitalter der künstlichen Intelligenz zu befürchten? Welche Jobs werden durch Maschinen verbessert? Und welche fallen weg?


Daniel und René, selbst Entwickler einer künstlichen Intelligenz fürs Recruiting, streiten über Chancen und Risiken selbstlernender Maschinen in unserer zukünftigen Arbeitswelt.


04. Viel zu lernen du noch hast

Klassenarbeit mit 44? Lebenslanges lernen - echt jetzt? Was bringt mir das und muss ich das auch machen?


In der vierten Folge fragen sich Daniel und René, wie man rausfindet, ob und was man nach Feierabend lernen soll - und was geschredderte Röntgenbilder damit zu tun haben...


03. Somewhere(s) in Thüringen

Was haben drei farbige NASA-Mathematikerinnen mit AFD-Wählern in Thüringen zu tun? Und wieso kann Bryan Adams den Namen der ehemaligen Textilstadt Bocholt nicht richtig schreiben?


In der dritten Folge besprechen Daniel und René, was Somewheres und Anywheres sind und warum sich abgehängt fühlende Menschen schon jetzt aktiv werden müssen, um 2030 eine Perspektive zu haben.


02. Warum Jobbörsen nicht helfen...

Warum ist die Jobsuche nicht so leicht wie der Kauf eines Autos? Warum muss ich bei meiner Karriere die Katze im Sack kaufen?


Daniel und René diskutieren über mangelnde Transparenz am Arbeitsmarkt und warum sie bald trotzdem kommen wird.


01. Berufe raten 2030 - welche Jobs überleben?

Buchhalter, Lehrer, Handwerker, Kassierer, Recruiter uvm. - welche Jobs werden 2030 noch nicht durch die Digitalisierung weggefallen sein? Gibt es überhaupt noch Jobs, die sin in 10 Jahren nicht grundsätzlich gewandelt haben werden?

In der ersten Folge der Helden der Arbeit denken Daniel Schaffeld und René Tillmann witzig und charmant darüber nach, wie sich unsere Arbeitswelt generell verändern und wer alles davon betroffen sein wird...


00. Der Trailer
Wie werden wir 2030 arbeiten? In unserem Trailer stimmen wir dich auf die kommenden Folgen der Helden der Arbeit ein.

Du möchtest uns etwas mitteilen?

Schreib uns, wir freuen uns auf dein Feedback!

Du möchtest uns etwas mitteilen?

Schreib uns, wir freuen uns auf dein Feedback!

Du hast persönliche Anekdoten zu unseren letzten Folgen?
Du hast Themen-Vorschläge für weitere Folgen?
Du hast Feedback für uns?

Über Daniel und René

Daniel Schaffeld

Daniel (40) hat BWL mit Fachrichtung Wirtschaftsinformatik studiert. Nach Stationen bei KarstadtQuelle New Media und der Verlagsgruppe Handelsblatt hat er 2007 mit styleranking und 2010 mit ClubFamily seine ersten beiden Internet-Startups gegründet. Zudem war er Leiter Internet der Schlüterschen Verlagsgesellschaft und CEO der fotocommunity, des größten Fotografennetzwerks Europas


Zusammen mit René hat Daniel hijob gegründet und die künstliche Intelligenz hijobs konzipiert. Außerdem ist er für Produktentwicklung und Marketing zuständig.


Daniel automatisiert leidenschaftlich gern alle Prozesse im Unternehmen, um mehr Zeit für Familie und Freunde, den Kölner Karneval, Inlinehockey und Ski fahren zu haben.

René Tillmann

René (47) hat Kommunikationsdesign studiert. Nach Stationen bei Werbeagenturen wie Ogilvy, JungvonMatt und seiner eigenen Agentur godz wechselte er in den Vertrieb komplexer IT-Projekte und betreute als Strategic Account Manager Großkunden wie u.a. arvato, Metro oder Bayer.


Gemeinsam mit Daniel gründete René hijob. René ist verantwortlich für das Business Development und Customer Success. 


Renés Herzensangelegenheit ist es, mit hijob jedem Menschen jederzeit aufzuzeigen wo ihre/seine Fähigkeiten willkommen sind, genauso wie der enge Kontakt zu den Kunden und das Verständnis für die Entwicklungen des Marktes.


Eine weitere große Leidenschaft ist seine Familie, mit der er in Köln lebt, sowie Zeitgenössische Kunst und endlose Skateboardvideos auf insta.

Zusammen

Zusammen sind Daniel und René die Gründer und Geschäftsführer des KI-basierten Karrieremanagers hijob. 


Sie haben hijob entwickelt, um allen Menschen zu jeder Phase ihrer Karriere zeigen zu können, wo ihre Fähigkeiten willkommen sind.


Sie kennen sich bereits aus der Zusammenarbeit ihrer beiden Unternehmen, die sie vor hijob jeweils gegründet haben.


Das hat soviel Spaß gemacht, dass sie Freunde wurden und sich schworen, das nächste Unternehmen gemeinsam zu gründen und die Welt damit zu einem besseren Ort zu machen.


Gesagt, getan...

Was macht eigentlich hijob? 

hijob entdeckt dein Karrierepotenzial anhand deines Lebenslaufs. 

Was macht eigentlich hijob? 

hijob entdeckt dein Karrierepotenzial anhand deines Lebenslaufs. 

Innerhalb von Minuten zeigen wir dir Jobs, die zu deinen Fähigkeiten passen ​– kostenlos, ganz ohne ​Suche.
Und das Beste: Unternehmen bewerben sich bei dir!

Und wie sorgt ihr für eine bessere Welt?

Wir kümmern uns.
Um dich und unseren Planeten!

Und wie sorgt ihr für eine bessere Welt?

Wir kümmern uns.
Um dich und unseren Planeten!

Wir wollen helfen - sowohl dir bei deiner Karriere als auch unserer Erde. Und um diese Welt zu erhalten, pflanzen wir für jede Einladung zum Bewerbungsgespräch zwei Bäume.


Du willst mehr erfahren oder selbst aktiv werden?

Bitte besuche: treesforjobs.org

Wir verändern die Arbeitswelt

Unsere Mission ist, eine Welt zu erschaffen, in der jedes Talent zu jeder Zeit seiner Karriere weiß, wo seine Fähigkeiten willkommen sind.


Wir werden dein lebenslanger Karriereberater, in dem wir Daten auswerten, die niemand zuvor so analysiert hat wie wir. Und diese Erkenntnisse machen wir allen zugänglich - auch dir.


Du willst mehr erfahren?

Dann schau mal hier

oder

made with love in Cologne

© hijob 2015 - 2020