Der Podcast für alle Heldinnen und Helden der Arbeit - und die, die es noch werden wollen

Wie werden wir 2030 arbeiten?

Wie werden wir 2030 arbeiten?

Werden uns künstliche Intelligenzen ersetzen? Sind unsere Arbeitskollegen zukünftig Roboter? Wie wird unser Arbeitsplatz aussehen? Müssen wir jeden Abend büffeln, um mithalten zu können? 24/7 statt 9-to-5? Und ist das nicht eh alles scheißegal, da die Welt ja vor die Hunde geht?

Daniel Schaffeld und René Tillmann, Serial Entrepreneurs und Gründer des KI-basierten Karrieremanagers hijob, besprechen in diesem Podcast auf charmante, lustige und visionäre Weise, was wir von der "Future of Work" erwarten und - was noch viel wichtiger ist - wie wir sie mitgestalten können und sollen.

Jetzt abonnieren

Die Helden der Arbeit gibt es jeden Donnerstagmorgen neu - natürlich auf allen gängigen Podcast-Plattformen und als RSS-Feed.


Denn Donnerstags fahren die Held*innen der Arbeit mit den Helden der Arbeit zur Arbeit ;-)

Cell
Cell
Cell

Aktuelle Folgen

  •  Aktuelle Folgen

  •  40 - 31

  •  30 - 21

  •  20 - 11

  •  10 - 01

48. Willkommen in Deutschland

Stell dir vor, du lebst nicht in Deutschland - würdest du dann gerne zu uns kommen, um hier zu arbeiten? Welche Hürden müsstest du nehmen, um das qualifiziert tun zu können? Wie leidensbereit wärest du?

Tatsächlich brauchen wir qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland, denn sonst fehlt uns 2020 in Deutschland jede achte Fachkraft. Das ist ein großes Problem und es gibt mehrere Möglichkeiten, es zu lösen.

Genau diese verschiedenen Optionen diskutieren Daniel und René und erzählen dabei auch von eigenen Erfahrungen, sowohl als Arbeitnehmer als auch als Arbeitgeber.

Wie siehst du das? Hast du dazu selbst schon Erfahrungen sammeln dürfen/müssen? Dann kontaktiere die Helden der Arbeit und sei Gast in einer der nächsten Episoden. Und nun viel Spaß mit der neuen Folge!

47. Ist eine Zukunft mit CDU und SPD möglich?

Wie werden wir 2030 arbeiten? Diese Kernfrage der "Helden der Arbeit" hat auch viel damit zu tun, welche Weichen unsere Parteien JETZT für die Zukunft stellen. Laut Knigge soll man nicht über Politik reden, aber wenn wir über unsere Zukunft reden wollen, führt kein Weg daran vorbei.


Daher hat sich René der Aufgabe angenommen, einzelne Themenblöcke aus den Parteiprogrammen herauszusuchen, gegenüberzustellen und mit Daniel zu diskutieren. Die Ergebnisse sind zum Teil sehr ernüchternd, aber es gibt auch noch Hoffnung. Siehst du es auch so wie Daniel und René?


Mach dir selbst ein Bild von den aktuellen Wahlprogrammen auf: bundestagswahl-2021.de/wahlprogramme


Und den erwähnten Artikel von Sascha Lobo zum Thema Grollbürger findest du hier.


46. Clubhouse - ist das Kunst oder kann das weg?

Clubhouse war kurze Zeit in aller Munde - zumindest bei Menschen, die was mit Medien machen. Mittlerweile scheint der Gipfel des Hypes schon lange überschritten zu sein. Kommt Clubhouse jetzt im Mainstream an oder verschwindet es in der Versenkung, so wie andere Hypes zuvor (hat hier jemand Ello gesagt?)? Getreu dem Motto: Ist das Kunst oder kann das weg?


Daniel und René gehen dieser Frage nach und kommen dabei zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen. Mit wem stimmst du mehr überein? Oder hast du noch nie was von Clubhouse gehört?


Die Helden der Arbeit freuen sich auf deine Meinung - schreib uns einfach eine Mail (siehe unten).


45. Wie ich Recruiting-Wettbewerb hinter mir lasse

Warum verliere ich gute Talente an die Konkurrenz? Und wer sind meine Wettbewerber im War for Talents eigentlich?


Diese Fragen konnten Unternehmen bislang nicht einfach beantworten, da die Daten und damit die Antworten fehlten. Aber die Zeit der Unwissenheit ist vorbei. Denn mit der neuen Analytics-Funktion von hijob bekommen Unternehmen die Möglichkeit, ihre eigene Recruiting-Performance mit der des Wettbewerbs und des Marktes zu vergleichen.


Die Helden der Arbeit sind dieses Mal in eigener Sache unterwegs, aber die Fragen, die sie sich stellen, betreffen jedes Unternehmen, das mit dem Fachkräftemangel zu kämpfen hat...


44. Du fragst, GPT-3 antwortet

Stell dir vor, du fragst und die leistungsfähigste Sprach-KI der Welt antwortet. Genau das haben wir gemacht. Wir haben Fragen unserer Held*innen der Arbeit an GPT-3 gestellt und stellen in dieser Folge die Antworten der Künstlichen Intelligenz vor. Und die fallen ganz anders aus, als wir erwartet haben…


Falls du GPT-3 noch überhaupt nicht kennst, empfehlen wir dir, zuerst Folge 43 (“Interview mit einer KI”) zu hören, in der wir ein sehr launiges und überraschend philosophisches Gespräch mit GPT-3 geführt haben. Und wir geben eine Einschätzung, wie sehr KI unsere Arbeitswelt verändern wird - und das nicht erst 2030, sondern schon sehr viel früher...


43. Interview mit einer KI

Daniel: “Was ist das Beste am Fliegen?”
KI: “Man kann seine Probleme auf der Erde zurücklassen.”


Die Frage stammt von den Helden der Arbeit, die Antwort von GPT-3, der aktuell leistungsfähigsten Künstlichen Intelligenz im Bereich Sprache. Das hijob-Team und Daniel haben in den letzten Wochen viel Zeit mit dieser KI verbracht und dabei auch ein Gespräch mit der KI geführt, das die Grundlage für diese Podcast-Folge ist.


Es wird aber nicht nur die Leistungsfähigkeit dieser KI demonstriert, sondern auch die Frage beantwortet, warum GPT-3 bei Fragen zu Religion teilweise vorurteilsbehaftet antwortet. Und die Helden der Arbeit erklären, warum das in diesem Fall kein Wunder ist und wieso das kein Grund dafür ist, an den Möglichkeiten von KI zu zweifeln.


Wie so oft: auf den Kontext kommt es an...


Wenn du eine Frage hast, die Daniel an GPT-3 richten soll, dann schick sie an heldenderarbeit@hijob.me. Die Antworten folgen dann in zwei Wochen in der nächsten Episode.


Genannte Quellen in diesem Artikel:

42. Was Recruiter*innen wollen

2021 - der Beginn eines neuen Zeitalters, in so vielerlei Hinsicht. Zeit, auch mal auf die Zukunft des Recruitings für Unternehmen zu blicken und sich zu fragen: was wollen Recruiter*innen wirklich, um ihre Arbeit gut zu machen?

René, bei hijob für die Customer Satisfaction verantwortlich, nimmt uns mit auf einen Blick hinter die Kulissen und fasst unzählige Kundengespräche mit Unternehmen jeder Größe zusammen.

Das Fazit: Recruiter*innen sind nicht mehr bereit, die antiquierten Methoden und Produkte zu nutzen, zu denen es jahrzehntelang keine Alternative gab. Recruiting ist in der Zukunft angekommen - zur Freude von Personaler*innen und Talenten…

41. Wie sehr schadet der Lockdown unseren Kindern?

Wenn wir über die Arbeitswelt 2030 sinnieren, kommen wir nicht umhin, auch an unsere Kinder zu denken, die 2030 damit beginnen, den Schlüssel von uns zu übernehmen. Aber ist unsere nächste Generation überhaupt arbeits- und sozialkompatibel, wenn wir sie in der wichtigsten Phase ihrer Persönlichkeitsentwicklung so konsequent auf Abstand drillen?


Als 2- und 3-fache Väter stellen sich René und Daniel die Frage, warum in der Pandemie nicht ausreichend an unser aller Zukunft, nämlich Kinder, gedacht wird. Denn die Konsequenzen können tragisch sein...


Eine unbequeme Wahrheit für die Ohren: unaufgeregt und so vorurteilsfrei wie möglich (wobei niemand wirklich frei davon ist) versuchen die Helden der Arbeit, die Folgen der aktuellen Coronapolitik auf den Arbeitsmarkt der Zukunft zu extrapolieren. Eine Folge zum Mitdenken und Mitreden - kommentieren ist ausdrücklich erwünscht!

Du möchtest uns etwas mitteilen?

Schreib uns, wir freuen uns auf dein Feedback!

Du möchtest uns etwas mitteilen?

Schreib uns, wir freuen uns auf dein Feedback!

Du hast persönliche Anekdoten zu unseren letzten Folgen?
Du hast Themen-Vorschläge für weitere Folgen?
Du hast Feedback für uns?

Über Daniel und René

Daniel Schaffeld

Daniel (41) hat BWL mit Fachrichtung Wirtschaftsinformatik studiert. Nach Stationen bei KarstadtQuelle New Media und der Verlagsgruppe Handelsblatt hat er 2007 mit styleranking und 2010 mit ClubFamily seine ersten beiden Internet-Startups gegründet. Zudem war er Leiter Internet der Schlüterschen Verlagsgesellschaft und CEO der fotocommunity, des größten Fotografennetzwerks Europas


Zusammen mit René hat Daniel hijob gegründet und die künstliche Intelligenz hijobs konzipiert. Außerdem ist er für Produktentwicklung und Marketing zuständig.


Daniel automatisiert leidenschaftlich gern alle Prozesse im Unternehmen, um mehr Zeit für Familie und Freunde, den Kölner Karneval, Inlinehockey und Ski fahren zu haben.

René Tillmann

René (48) hat Kommunikationsdesign studiert. Nach Stationen bei Werbeagenturen wie Ogilvy, JungvonMatt und seiner eigenen Agentur godz wechselte er in den Vertrieb komplexer IT-Projekte und betreute als Strategic Account Manager Großkunden wie u.a. arvato, Metro oder Bayer.


Gemeinsam mit Daniel gründete René hijob. René ist verantwortlich für das Business Development und Customer Success. 


Renés Herzensangelegenheit ist es, mit hijob jedem Menschen jederzeit aufzuzeigen wo ihre/seine Fähigkeiten willkommen sind, genauso wie der enge Kontakt zu den Kunden und das Verständnis für die Entwicklungen des Marktes.


Eine weitere große Leidenschaft ist seine Familie, mit der er in Köln lebt, sowie Zeitgenössische Kunst und endlose Skateboardvideos auf insta.

Zusammen

Zusammen sind Daniel und René die Gründer und Geschäftsführer des KI-basierten Karrieremanagers hijob. 


Sie haben hijob entwickelt, um allen Menschen zu jeder Phase ihrer Karriere zeigen zu können, wo ihre Fähigkeiten willkommen sind.


Sie kennen sich bereits aus der Zusammenarbeit ihrer beiden Unternehmen, die sie vor hijob jeweils gegründet haben.


Das hat soviel Spaß gemacht, dass sie Freunde wurden und sich schworen, das nächste Unternehmen gemeinsam zu gründen und die Welt damit zu einem besseren Ort zu machen.


Gesagt, getan...

Was macht eigentlich hijob? 

hijob entdeckt dein Karrierepotenzial anhand deines Lebenslaufs. 

Was macht eigentlich hijob? 

hijob entdeckt dein Karrierepotenzial anhand deines Lebenslaufs. 

Innerhalb von Minuten zeigen wir dir Jobs, die zu deinen Fähigkeiten passen – kostenlos, ganz ohne Suche.
Und das Beste: Unternehmen bewerben sich bei dir!

Und wie sorgt ihr für eine bessere Welt?

Wir kümmern uns.
Um dich und unseren Planeten!

Und wie sorgt ihr für eine bessere Welt?

Wir kümmern uns.
Um dich und unseren Planeten!

Wir wollen helfen - sowohl dir bei deiner Karriere als auch unserer Erde. Und um diese Welt zu erhalten, pflanzen wir für jede Einladung zum Bewerbungsgespräch zwei Bäume.


Du willst mehr erfahren oder selbst aktiv werden?

Bitte besuche: treesforjobs.org

Wir verändern die Arbeitswelt

Unsere Mission ist, eine Welt zu erschaffen, in der jedes Talent zu jeder Zeit seiner Karriere weiß, wo seine Fähigkeiten willkommen sind.


Wir werden dein lebenslanger Karriereberater, in dem wir Daten auswerten, die niemand zuvor so analysiert hat wie wir. Und diese Erkenntnisse machen wir allen zugänglich - auch dir.


Du willst mehr erfahren?

Dann schau mal hier

oder

hijob_Logo_Weiss2_Web

hijob GmbH

Krafthaus im Rheinauhafen

Anna-Schneider-Steig 2

50678 Köln

made with love in Cologne

© hijob 2015 - 2020