Langweilige Zahlenjongleure in spießigen Anzügen - das Image der Jobs im Finanzsektor, wie etwa die der Wirtschaftsprüfer und Controller, haben eine Zentimeter dicke Staubschicht. Dabei sind die Aufgabengebiete im Finanz- und Rechnungswesen durchaus vielfältig und nehmen einen immer größeren Stellenwert in der Unternehmenswelt ein.

Experten der Buchhaltung zählen die akribische Dokumentation aller Geschäftsvorfälle zu ihren Hauptaufgaben und sichern sich damit einen krisensicheren Job, mit dem sie es schnell in die Chefetagen schaffen.

Eine weitere wichtige Position im Finanzwesen nehmen Wirtschaftsprüfer ein. Sie sind dafür zuständig, Jahresabschlüsse von Kapitalgesellschaften, Banken, Versicherungen und Unternehmen des Staates betriebswirtschaftlich zu prüfen. Anschließend entscheiden sie, ob diese den strengen gesetzlichen Vorschriften entsprechen.

Ein weiterer wichtiger Aufgabenbereich ist das Controlling. Controller behalten die Einnahmen und Ausgaben eines Unternehmens ständig im Blick und erkennen durch deren Analyse Einsparpotentiale. Sie agieren als Berater der Geschäftsführung und tragen dazu bei, dass Unternehmen ihre maximale Wirtschaftlichkeit erreichen.

Für Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre hält das Finanzwesen also einige wichtige und zukunftsträchtige Aufgaben bereit.

Sowohl für Berufseinsteiger als auch für erfahrene Branchenexperten bietet die Main-Metropole Frankfurt mit ihrer hohen Konzentration von Finanzunternehmen die besten beruflichen Perspektiven. Frankfurt ist für seinen Schwerpunkt bei der Beschäftigung im Finanzsektor weltweit bekannt und wird diese Stellung in Zukunft sogar noch weiter ausbauen.

Aktuelle Jobs im Bereich Finanzen