Ob private Feier im eher kleinen Kreis oder riesiges Messespektakel – Eventmanager behalten bei Veranstaltungen jeglicher Art den Überblick und sind für einen reibungslosen Ablauf verantwortlich.

Unternehmen unterschiedlichster Branchen haben die Vorteile von groß angelegten Festivitäten als Marketinginstrument für sich entdeckt. Es sind also professionelle Event Planner gefragt, die in der Lage sind, Veranstaltungen jeder Art und Größe zu konzipieren, zu organisieren und zu realisieren. Sie sind sowohl für inhaltliche als auch die finanzielle Organisation verantwortlich. Unter anderem gehört es zu ihrem Aufgabenbereich, genaue Ablaufpläne zu entwickeln, geeignete Veranstaltungsorte zu finden, die erforderliche Technik zu beschaffen, Cateringservices zu buchen und den Einsatz von Servicepersonal zu organisieren.

Obwohl der Hype um den Beruf des Eventmanagers – oder auch des Event Coordinators – inzwischen abgeebbt ist und sich die Anzahl der Event Management Companies nicht zuletzt durch die Folgen der Wirtschaftskrise relativiert hat, sind die Berufsaussichten für Absolventen im Bereich Eventmanagement weiterhin gut. Schließlich ist Deutschland das bedeutendste Kongress- und Tagungsziel in Europa. Auch die weltweit meisten Messen finden hierzulande statt.

Darüber hinaus bieten auch die Bereiche Kunst und Kultur für Veranstaltungskaufleute eine Bandbreite an Aufgaben. Die Tätigkeiten im Kulturmanagement sind eng mit denen des klassischen Eventmanagements verwandt.

Eine besonders große Rolle kommt auf diesem Gebiet der Veranstaltungsbranche kulturellen Projekten wie Festivals und Musikevents zu. Doch nicht nur hier finden Kulturmanager Beschäftigung: Auch in Theatern, Museen oder Galerien kommen sie zum Einsatz.