Staubtrockene Zahlenjonglage, langweilige Kalkulationen und Spießertum – unter Klischees wie diesen hat das Bankwesen nicht erst seit der Finanzkrise zu leiden. Der Branche der Finanzdienstleistungen haftet ein hartnäckiges Image der Eintönigkeit an. Dabei bietet kaum ein anderer Wirtschaftszweig so viele verschiedene Karrieremöglichkeiten wie das Bank- und Finanzwesen. Denn Banker ist nicht gleich Banker.

Ein wichtiger Arbeitsbereich ist das Privatkundengeschäft. Im sogenannten Retail Banking bieten Banken standardisierte Produkte an – vom klassischen Girokonto bis zum Investmentfonds. Beim Private Banking geht es darum, dem Kunden z.B. individuelle Anlagestrategien zu präsentieren, Ratschläge bezüglich verschiedener Vermögensformen zu erteilen und kleine Kredite zu vergeben. All diese Aufgaben im Privatkundengeschäft übernehmen Kundenberater. Doch auch andere Berufe sind hier von Bedeutung: Kreditanalysten oder Risikospezialisten werden ebenso benötigt wie Marketing-Experten und Produktmanager.

Da das Retail Banking nicht mehr ausschließlich in den einzelnen Bankfillialen stattfindet, sondern sich zusehends in das Online Banking bzw. Internet Banking verlagert, kommt (Wirtschafts-)Informatikern eine immer wichtigere Rolle zu.

Weitere Bank-Jobs finden sich im Bereich des Firmenkundengeschäfts. Es umfasst sowohl die Akquisition als auch die laufende Betreuung und Beratung von institutionellen Anlegern in allen Finanzgeschäften. Kernaufgaben im Firmenkundegeschäft sind beispielsweise die Vermögensverwaltung, das Portfoliomanagement oder die Vergabe von Krediten an Großkunden. Volkswirtschaftler finden hier ebenso eine Beschäftigung wie Mathematiker, Sachbearbeiter und Vertriebsexperten.

Der dritte große Arbeitsbereich im Bankwesen ist das Investment Management. Dies befasst sich hauptsächlich mit dem Wertpapierhandel, der Vermögensverwaltung von Kunden und der Beratung bei Börsengängen. Auf diesem Gebiet sind vorwiegend Betriebswirte mit Schwerpunkt Controlling oder Finanzen tätig, aber auch Juristen sind gefragt.

Besonders die Finanz-Metropole Frankfurt am Main bietet Stellen im Bereich Bankdienstleistungen an. Jedoch bestehen auch in jeder anderen größeren Stadt Chancen auf eine Anstellung auf diesem Gebiet.

Die größten und wichtigsten Arbeitgeber in der Bankenbranche sind die Deutsche Bank, die Commerzbank und die Hypovereinsbank.

mehr...

Top-Unternehmen in Banken

Offene Stellen in Banken (10)

Privatkundenberater (m/w/d)

Werde Teil unseres Privatkundenteams und lebe mit uns die genossenschaftliche Beratung. Biete unseren Kunden ehrlich und offen, verständlich und glaubwürdig, genau die Finanzlösungen, die sie ihren Zielen und Wünschen näherbringen.
Job merken

Noch kein Score vorhanden

Privatkundenberater/-beraterin (m/w/d)

Für unsere Geschäftsstelle im Kreis Kelheim suchen wir einen Privatkundenberater/-beraterin (m/w/d).
Job merken

Noch kein Score vorhanden

Gewerbekundenbetreuer (m/w/d)

Die VR Bank Mittlere Oberpfalz eG ist eine leistungsfähige, marktorientierte und vertriebsstarke Genossenschaftsbank mit rund 240 Mitarbeitern und 14 Geschäftsstellen. Wir sind die größte Genossenschaftsbank im Landkreis Schwandorf und suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Gewerbekundenbetreuer (m/w/d) für unser Firmenkundenteam (in Vollzeit).
Job merken

Noch kein Score vorhanden

Mitarbeiter Sachbearbeitung risikorelevantes Kreditgeschäft (m/w/d)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unsere Abteilung Marktfolge Aktiv einen Mitarbeiter Sachbearbeitung risikorelevantes Kreditgeschäft (m/w/d) in Vollzeit.
Job merken

Noch kein Score vorhanden

Kundenberater (m/w/d) in Voll-& Teilzeit

Gehe mit uns auf Erfolgskurs! Zur Verstärkung unserer Geschäftsstellen suchen wir dich als Kundenberater (m/w/d) in Voll-& Teilzeit an unseren Standorten in Baiersdorf, Alterlangen, Büchenbach oder Herzogenaurach.
Job merken

Noch kein Score vorhanden