In großen Unternehmen gibt es zahlreiche komplexe Prozesse, die der ständigen Prüfung und Überwachung bedürfen – dies ist die Aufgabe der internen Revision.

Zweck des sogenannten Revision Control Systems ist dabei die planmäßige Steigerung der Effizienz der Arbeitsabläufe sowie das Erreichen anderer gesetzter Ziele innerhalb eines Konzerns.

Hierzu untersucht ein objektiver Revisor unternehmensinterne Geschäftsabläufe und ermittelt, an welchen Punkten hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit und Gesetzmäßigkeit noch Optimierungsbedarf bzw. –potential besteht. Anschließend zeigt er der Geschäftsführung des Unternehmens entsprechende Handlungsalternativen auf. Auch das Risikomanagement bzw. die Risikoanalyse gehört zu seinen Aufgaben.

Der Revision Process lässt sich grob in drei Prüfungsschritte gliedern: die Prüfung der Ordnungsmäßigkeit, der Sicherheit und der Wirtschaftlichkeit.

Bei der Ordnungsmäßigkeitsprüfung geht es darum, zu ermitteln, ob grundlegende Richtlinien und Gesetze eingehalten werden. Sollte dies nicht der Fall sein, verhängt der Revisor entsprechende Sanktionen.

Die Prüfung der Sicherheit stellt sicher, dass alle betrieblichen Prozesse voll funktionsfähig sind und eine reibungslose Bearbeitung der Aufgaben gewährleistet ist.

Die Wirtschaftlichkeitsprüfung dient dem Abgleich von Kosten und Nutzen der Geschäftsprozesse. Es wird kontrolliert, ob die Betriebsabläufe im Einklang mit dem ökonomischen Prinzip stehen und die Möglichkeit zur Steigerung des Umsatzes gegeben ist.

Keine Jobs gefunden

Leider liegen uns aktuell keine weiteren passenden Anzeigen für Dich vor.