Das Category Management (oder auch das Warengruppenmanagement) befasst sich vorrangig mit der Aufgabe, ein auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmtes Warensortiment zusammenzustellen und Strategien zur optimalen Präsentation der Produktgruppen in Verkaufsräumen zu entwickeln.

Die erste Aufgabe des Category Managers ist die Definition von Kundengruppen durch Marktforschung. Er muss ganz genau wissen, was die Bedürfnisse der Kundschaft sind, um bei der Auswahl des Warenangebots gezielt darauf eingehen zu können. Ausgehend von diesen Daten entwickelt er Konzepte für das konkrete Materialgruppenmanagement: Er überlegt sich, welche Artikel sich aufgrund gemeinsamer Merkmale, wie z.B. dem Verwendungszweck, zu einer Warengruppe zusammenfassen lassen, d.h. welche Produkte in den Augen des Kunden zusammengehören und im Laden dementsprechend angeordnet werden müssen. So werden die Wege beim Einkauf auf ein Minimum reduziert, Impulskäufe gefördert und schließlich der Umsatz gesteigert.