Terms of Use Select (AGB)

  • Deutsch

  • English

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung von hijob für Unternehmen

»hijob« bezeichnet die hijob GmbH. Darüber hinaus bezeichnet hijob (auch „Select“ oder „hijob für Unternehmen“) – im entsprechenden Kontext – auch den vertragsgegenständlichen Dienst. hijob für Unternehmen richtet sich ausschließlich an Geschäftskunden. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung von hijob für Unternehmen gelten für Unternehmenskunden (nachfolgend auch „Kunde“). 


PRÄAMBEL

Der Kunde schließt diesen Vertrag mit der hijob GmbH in Köln. 

Anschrift und Kontaktdaten der hijob GmbH können dem Impressum auf hijob.me entnommen werden.

 

1. GELTUNGSBEREICH

1.1.  Für das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und hijob GmbH gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“).


1.2.  Die Nutzung der Plattform (nachfolgend auch „Select“) ist nur Unternehmen im Sinne des § 14 BGB gestattet.

 

1.3.  Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde. 

 

1.4.  Vertragsgegenstand ist die Zurverfügungstellung einer Plattform zum Recruiting neuer Mitarbeiter. Unternehmen können über Select Stellenanzeigen veröffentlichen, Bewerbungen und Profile sichten, kontaktieren und verwalten sowie arbeitsmarktrelevante Auswertungen einsehen.


2. NUTZUNG DER PLATTFORM 

2.1.  Zur Inanspruchnahme von Select muss sich das Unternehmen auf der Plattform registrieren und ein

Unternehmenskonto („Account“) eröffnen. Die Eröffnung eines Accounts darf nur durch einen

Bevollmächtigten oder vertretungsberechtigten Angestellten des Unternehmens oder durch hijob im Namen des Unternehmens erfolgen. Die erforderlichen Daten müssen wahrheitsgetreu angegeben und bei Änderungen unverzüglich aktualisiert werden, um eine reibungslose Nutzung sicher zu stellen. Im Anschluss an die Anmeldung übersendet hijob dem Unternehmen an die im Registrierungsprozess angegebene E-Mail eine Bestätigung seiner Registrierung per E-Mail.

 

Diese Bestätigungs-E-Mail stellt zugleich die Annahme des Angebots auf Abschluss eines Nutzungsvertrages durch den Kunden dar und ein Nutzungsvertrag kommt zustande. Ein Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrags besteht nicht.

 

2.2.  Das Unternehmen ist für die Geheimhaltung der Anmeldedaten selbst verantwortlich. Es wird Benutzernamen und Passwörter für den Zugang geheim halten, nicht weitergeben, keine Kenntnisnahme durch Unbefugte oder Dritte dulden oder ermöglichen und die erforderlichen Maßnahmen zur

Gewährleistung der Vertraulichkeit ergreifen und bei einem Missbrauch oder Verlust dieser Angaben oder einem entsprechenden Verdacht dies hijob per E-Mail unter der E-Mail-Adresse security@hijob.me anzeigen.

 

2.3.  Die im Namen des Kundens handelnden Personen müssen durch das Unternehmen bevollmächtigt oder vertretungsberechtigt sein. hijob ist berechtigt, jederzeit nach eigenem Ermessen einen Nachweis der Berechtigung zu verlangen. Übermittelt die für das Unternehmen handelnde Person die angeforderten

Nachweise der Berechtigung zum Anlegen eines Accounts und zum Einstellen von Stellenanzeigen auf der Plattform nicht innerhalb einer Frist von einer (1) Woche nach Erhalt der entsprechenden Aufforderung, kann hijob jederzeit den Account sperren.

 

2.4.  Über Select können Unternehmen Stellenanzeigen veröffentlichen und diese auf hijob anzeigen. Bewerber können sich auf hijob über ausgeschriebene Stellen informieren und über eine Interessensbekundung per Klick auf hijob.me bei dem Unternehmen via dem hijob Dashboard bewerben. Über das Dashboard können Unternehmen eingegangene Bewerbungen bearbeiten (Profilsichtung, Anfrage zum Interview, Verwaltung, Weiterleitung, Analyse).

 

2.5.  Der Kunde ist verpflichtet, beim Einstellen von Stellenanzeigen sowie Inhalten in Select alle anwendbaren Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften zu beachten. Der Kunde darf insbesondere keine Daten oder Inhalte, wie beispielsweise Texte, Bilder, Grafiken und Links einstellen und/oder verbreiten, die gegen Rechtsvorschriften verstoßen, die fremde Schutz- oder Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen. Der Kunde ist für die von ihm bereitgestellten Daten und Inhalte selbst verantwortlich. hijob überprüft die Angaben und Stellenanzeigen weder auf ihre Richtigkeit, noch auf Virenfreiheit oder auf virentechnische Verarbeitbarkeit hin.

 

2.6.  Das Unternehmen hat die Möglichkeit, ein Profil durch hijob anlegen zu lassen und beispielsweise ein Logo des Unternehmens einzustellen und ein Hintergrundbild zu integrieren. Das Unternehmen ist verpflichtet sicherzustellen, dass es berechtigt ist, das Logo und das Hintergrundbild öffentlich zugänglich zu machen. Das Unternehmen muss sicherstellen, dass Logos, Hintergrundbilder oder sonstige Dateien, die auf Select hochgeladen werden, nicht gegen gesetzliche Vorschriften, die guten Sitten und/oder gegen Rechte Dritte verstoßen.

 

2.7.  Es dürfen keine Dateien mit Gewaltdarstellungen, pornografischen, diskriminierenden, beleidigenden, verleumderischen oder sonstigen rechtswidrigen Inhalten oder Darstellungen hochgeladen und/oder öffentlich zugänglich gemacht werden. Weiter ist es verboten, Bilddateien hochzuladen, auf denen ausschließlich oder teilweise fremde Firmen-, Marken oder sonstige Geschäftszeichen bzw. andere geschützte Zeichen dargestellt werden. Dies gilt nicht, wenn das Unternehmen dazu berechtigt ist, es also Inhaber der Rechte an den entsprechenden Logos, Werbefotos und sonstigen Inhalten ist oder der Rechteinhaber ihm die Verwendung gestattet hat.

 

2.8.  Bilder oder Fotos von Personen, wie z.B. Angestellten dürfen nur dann auf der Plattform eingestellt werden, wenn das Einverständnis dieser Personen vorliegt.

 

2.9.  hijob ist berechtigt, Logos, Bilder oder Dateien auch ohne Vorankündigung zu entfernen, wenn und soweit sich konkrete Anhaltspunkte dafür ergeben, dass durch die Veröffentlichung auf der Plattform gegen diese AGB, gesetzliche Vorschriften, die guten Sitten und/oder gegen Rechte Dritte verstoßen wird.


3. GEGENSTAND 

3.1.  Der Kunde erhält mit Abschluss des Vertrags über die Nutzung von Select die Möglichkeit, während der Dauer dieses Vertrags eine unbegrenzte Anzahl von Stellenanzeigen (»Anzeigen«) bei hijob zu veröffentlichen. Mitglieder und Nutzer von hijob können über hijob eine Bewerbung auf die jeweilige Stellenanzeige vornehmen (»Bewerber«) oder sich anonymisiert auf potenziell passende Jobangebote vorschlagen lassen. In diesem Fall wird das anonymisierte Kurzprofil des Bewerbers dem Unternehmen bspw. per Email oder via Darstellung im hijob Dashboard entgeltlich – je nach Preismodell – zugestellt. Die Beendigung der Mitgliedschaft oder der sonstige Ausschluss des Kunden von der Nutzung von hijob führen dazu, dass der Kunde keine weiteren Anzeigen in hijob für Unternehmen veröffentlichen darf. Es sei denn, es werden Zusatzfunktionen genutzt, die unabhängig von der Veröffentlichung von Stellenanzeigen genutzt werden können (bspw. arbeitsmarktrelevante Auswertungen wie SELECT Analytics).

 

3.2.  Die maximale Laufzeit der vom Kunden veröffentlichten Anzeige richtet sich nach dem gewählten Produkt. Nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit der Anzeige wird die Anzeige automatisch deaktiviert – sofern sie nicht vorher durch den Kunden oder durch hijob im Auftrag des Kunden deaktiviert wurde. Deaktivierung bedeutet, dass sich Dritte nicht mehr auf diese Anzeigen bewerben können.

 

3.3.  In hijob für Unternehmen veröffentlichte Anzeigen können von hijob-Mitgliedern und von Dritten auf hijob und allen verbundenen Kanälen aufgerufen werden.

 

3.4.  Die vom Kunden veröffentlichten Anzeigen werden nach einem speziellen Verfahren mit den Profilen der hijob-Mitglieder abgeglichen, um hijob-Mitgliedern auf der individuellen hijob-Startseite und/oder an anderer Stelle diejenigen Anzeigen anzuzeigen, die für sie von Interesse sein könnten und die für sie aufgrund der im Profil angegebenen Berufserfahrungen relevant sein könnten. Gleichzeitig werden dem Kunden automatisch sämtliche auf Basis der im Werdegang ersichtlichen Berufserfahrungen potenziell passenden Talente für die veröffentlichten Jobs anonymisiert angezeigt, damit der Kunde dem Talent eine Bewerbung zusenden kann.

 

3.5.  hijob behält sich das Recht vor, die Verschlagwortung der vom Kunden veröffentlichten Anzeigen mit dem Ziel der besseren Auffindbarkeit der Anzeigen nach eigenem Ermessen vorzunehmen und zu bearbeiten.

 

3.6.  Der Kunde erkennt an, dass eine 100%ige Verfügbarkeit von hijob für Unternehmen und/oder von hijob technisch nicht zu realisieren ist. hijob bemüht sich jedoch, den Bereich hijob für Unternehmen und hijob möglichst konstant verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie

Ereignisse, die nicht im Machtbereich von hijob stehen (wie z. B. Störungen von öffentlichen

Kommunikationsnetzen, Stromausfälle etc.), können zu kurzzeitigen Störungen oder zur vorübergehenden

Einstellung von hijob führen. Alle Ansprüche gegen hijob, die auf Beeinträchtigungen und/oder

Unterbrechungen zurückzuführen sind, gleich aus welchem Rechtsgrund, werden soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen.

 

3.7.  hijob stellt die vom Kunden bereitgestellten Inhalte, Daten und/oder Informationen Dritten nur zur Verfügung, soweit diese nicht gegen gesetzliche Vorschriften oder diese AGB verstoßen, missbräuchlich sind oder gegen die guten Sitten verstoßen bzw. die Veröffentlichung für hijob aus sonstigen Gründen unzumutbar ist. hijob ist berechtigt, solche Inhalte, Daten und/oder Informationen ohne Vorankündigung von hijob und/oder aus hijob zu entfernen. Ein Erstattungsanspruch des Kunden wird hierdurch nicht begründet. 

 

3.8.  Eine Anzeige kann jederzeit deaktiviert und wieder aktiviert werden. Die Stellen-/Positionsbeschreibung einer Anzeige kann jederzeit zu Korrekturzwecken oder aus Gründen der Optimierung geändert werden.

 

3.9.  Eine Stellenanzeige ist bei hijob auch dann noch aufrufbar, wenn sie deaktiviert ist. Die Stellenanzeige wird entsprechend als inaktiv gekennzeichnet. Eine Bewerbung kann aufgrund der Deaktivierung nicht mehr vorgenommen werden. Hintergrund der Sichtbarkeit ist, dass Talente, die sich auf diese Stelle beworben haben, ein Interesse haben, sich nochmals zu informieren.

 

3.10.  Nach Ermessen der hijob GmbH können Stellenanzeigen auch unter den von der hijob GmbH und Ihren Tochterunternehmen betriebenen sonstigen Domains und Mobile Apps sowie auf Domains und Mobile Apps vertraglich verbundener Dritter ausgespielt werden. Die Darstellung der Anzeigen kann je nach Ausspielungskanal differieren.


4. ZUSATZFUNKTIONEN (SELECT ANALYTICS)

4.1.  Optional kann das Unternehmen mit hijob die Funktion „SELECT Analytics“ gegen gesonderte Vergütung hinzubuchen – oder auch als alleinige Lösung buchen (sogenannte Software as a Service, kurz „SaaS“). Mit der Funktion „SELECT Analytics“ kann das Unternehmen von hijob erstellte arbeitsmarktrelevante Analysen

einsehen, die die Möglichkeit geben, veröffentlichte Vakanzen, Bewerberpotenziale und weitere Fragestellungen besser zu bewerten. 

 

4.2.  Optional kann das Unternehmen die hijob Technologie gegen gesonderte Projekt- und

Softwarenutzungsvergütung für Projekte des Kunden hinzubuchen. Wird die hijob Technologie im Rahmen einer Projektpartnerschaft genutzt, gelten die AGB sowie ein individuell zu verhandelnder Projektvertrag. In diesem werden u.a. auch Schnittstellen, Übergabepunkte von Daten sowie datenschutzrechtliche Fragestellungen geklärt (Eigentum von Daten, Übergang von Daten etc.). Diese werden in einem separaten Softwarenutzungsvertrag geregelt.


5. PFLICHTEN DES KUNDEN

5.1.  Der Kunde ist verpflichtet, die jeweils zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Angebots gültigen redaktionellen Richtlinien für die Veröffentlichung von Angeboten auf hijob für Unternehmen einzuhalten. Die jeweils gültigen redaktionellen Richtlinien werden im Rahmen des Onboardingsprozesses per Email versendet. Insbesondere behält sich hijob das Recht vor, Regeln hinsichtlich Inhalt und Layout von Angeboten für hijob für Unternehmen aufzustellen.

 

5.2.  Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für die von ihm in hijob für Unternehmen eingestellten Inhalte. Der Kunde garantiert, dass die von ihm in hijob für Unternehmen eingestellten Anzeigen ausschließlich den Tatsachen entsprechende Angaben enthalten und keine anwendbaren Gesetze und/oder Rechte Dritter verletzen.

 

5.3.  Der Kunde ist verpflichtet, alle mittels Select bereitgestellten Informationen über Talente geheim zu halten, nicht weiterzugeben, keine Kenntnisnahme durch Unbefugte oder Dritte zu dulden oder zu ermöglichen und die erforderlichen Maßnahmen zur Gewährleistung der Vertraulichkeit ergreifen und bei einem Missbrauch oder Verlust dieser Angaben oder einem entsprechenden Verdacht dies hijob per E-Mail unter der E-MailAdresse security@hijob.me anzeigen. Eine Weitergabe von Profilen von Select-Talenten, auch auszugsweise, durch den Kunden an Dritte ist weder entgeltlich noch unentgeltlich zulässig.

Zuwiderhandlungen werden von hijob je weitergegebenem Talent mit einer Gebühr von fünf (5) Matches berechnet. Grundlage für die Ermittlung der Kosten eines Matches ist die jeweils aktuelle Preisliste von hijob.

 

5.4.  Sofern das Unternehmen persönliche Daten eines Bewerbers manuell oder über eine Schnittstelle zu Select hinzufügt, ist dieses verpflichtet, die Zustimmung des Kandidaten zur Datenschutzerklärung und zu den AGB für Kandidaten von hijob selbstständig einzuholen. Die Zustimmung muss mindestens für die Länge der gesetzlich vorgeschriebenen Zeitspanne gespeichert werden und muss hijob auf Wunsch zugänglich gemacht oder belegt werden können.


6. PFLICHTEN VON HIJOB

6.1.  hijob bietet dem Kunden lediglich eine Plattform an, um den Kunden mit Dritten (hijob-Mitglieder und sonstige Dritte) zusammenzuführen, und stellt hierfür nur solche technischen Applikationen bereit, die eine generelle Kontaktaufnahme ermöglichen. hijob haftet nicht dafür, dass ein Kontakt des Kunden mit hijobMitgliedern oder sonstigen Dritten zu Stande kommt oder auch eine Einstellung zu Stande kommt.

 

6.2.  hijob beteiligt sich inhaltlich nicht an der Kommunikation des Kunden mit Dritten. Sofern über hijob

Verträge geschlossenen werden, ist die hijob GmbH hieran nicht beteiligt. hijob wird daher nicht

Vertragspartner. Der Kunde ist für die Abwicklung und die Erfüllung der mit Dritten geschlossenen Verträge allein verantwortlich (siehe auch 13.6).

 

6.3.  hijob übernimmt keine Verantwortung für die von hijob-Mitgliedern bereitgestellten Inhalte, Daten und/oder Informationen sowie für Inhalte auf verlinkten externen Websites. hijob gewährleistet insbesondere nicht, dass diese Inhalte wahr sind, einen bestimmten Zweck erfüllen oder einem solchen Zweck dienen können.

 

6.4.  Es kann nicht gänzlich ausgeschlossen werden, dass die via hijob für Unternehmen veröffentlichten Anzeigen durch Dritte kopiert, gelinkt und/oder mit Hilfe von Frames, als eigene Anzeige getarnt, zusätzlich veröffentlicht werden. Aus einem solchen Kopieren, Linking und/oder Framing kann der Kunde keinerlei Ansprüche gegen hijob herleiten.


7. ÄNDERUNGEN DER DIENSTE AUF DEN HIJOB-WEBSITES

hijob behält sich vor, den Leistungsumfang von hijob für Unternehmen und dessen Gestaltung zu ändern oder abweichende Dienste anzubieten, sofern dies für den Kunde im Einzelfall nicht unzumutbar ist.


8. ENTGELTE, RECHNUNGSSTELLUNG

8.1.  Die Kosten für die Nutzung der Plattform ergeben sich aus dem gewählten Angebot oder der gewählten Angebotskombination. Der Abrechnungszeitraum beginnt mit Nutzung oder nach Vereinbarung (Angebot) und endet gemäß der gewählten Laufzeit. Die Laufzeit verlängert sich automatisch um die jeweils gleiche Laufzeit, sofern nicht fristgerecht gekündigt wurde (angebotsabhängig). 

 

hijob ist jedoch berechtigt, zum Anfang einer jeden Laufzeitverlängerung den Preis für die jeweiligen Angebots-Pakete nach billigem Ermessen (§315 BGB) nach oben oder unten anzupassen. Eine Preisanhebung von mehr als 5% ist nur zulässig, wenn sie dem Unternehmen so rechtzeitig vorher angekündigt wird, dass das Unternehmen den Vertrag noch vor Wirksamwerden der Erhöhung regulär auf das Ende des Buchungs- oder Abonnementzeitraums kündigen kann, mindestens 4 Wochen vorab. Während dieser 4 Wochen erhält der Kunde ein Sonderkündigungsrecht. 

 

Der Kunde hat jederzeit während der Vertragslaufzeit die Möglichkeit, sein Angebots- oder Lizenz-Paket zu ändern, indem es ein Angebots- oder Lizenz-Paket wählt, das mehr Leistungen beinhaltet („Upgrade“). Wählt das Unternehmen während der Vertragslaufzeit ein Upgrade, so beginnt die ursprünglich vereinbarte Vertragslaufzeit ab dem Zugang des Änderungsverlangens des Unternehmens bei hijob erneut zu laufen. Die übrigen Bedingungen bleiben unverändert. Die Kosten werden zu Beginn einer jeden Abrechnungsperiode im Voraus in Rechnung gestellt. Die Rechnung wird per E-Mail an die im Registrierungs-Prozess angegebene E-Mail-Adresse gesendet. Auf Wunsch auch per Post oder an eine andere an hijob kommunizierte EMailadresse.

 

8.2.  Die jeweils gültigen Angebote sowie die dazugehörigen Entgelte für die Nutzung der hijob Angebote sind in der jeweils gültigen Preisliste der hijob GmbH erläutert und können jederzeit bei der hijob GmbH angefragt werden. Die dort genannten Preise sind bindend, es sei denn, in einem individuelle Angebot von hijob an den Kunden wurde etwas anderes vereinbart. hijob kann Entgelte jederzeit ändern. Preisänderungen werden dem Kunden rechtzeitig vor der neuerlichen Nutzung eines hijob Angebotes mitgeteilt und wirken sich nicht auf laufende Anzeigen bzw. laufende Kontingente aus.

 

8.3.  Die Entgelte für die Nutzung der Angebote von hijob für Unternehmen sind mit Rechnungsstellung sofort zur Zahlung fällig. Der Kunde kann sie mittels der angebotenen Zahlarten begleichen. Bei der Wahl der Zahlart sind die hierfür in Abschnitt 6 ("Besonderheiten bei den verschiedenen Zahlarten") dargelegten Besonderheiten zu beachten. Kann ein Entgelt nicht eingezogen werden, trägt der Kunde alle daraus entstehenden Kosten, insbesondere Bankgebühren im Zusammenhang mit der Rückgabe von Lastschriften und vergleichbare Gebühren, in dem Umfang, wie er das Kosten auslösende Ereignis zu vertreten hat. hijob kann dem Kunden die Rechnungen per E-Mail übermitteln. 


9. BESONDERHEITEN BEI VERSCHIEDENEN ZAHLARTEN

Wenn der Nutzer als Zahlart Kreditkarte wählt und mit seiner MasterCard- oder Visa-Kreditkarte zahlt (nicht American Express), so gelten folgende Besonderheiten:

  • Vertragspartner ist die hijob GmbH. 
  • Für sämtliche Fragen des Nutzers zu seiner Mitgliedschaft oder zur Website ist ausschließlich die hijob GmbH sein Ansprechpartner. Die Kontaktdetails findet der Nutzer auf den hijobWebseiten.


10. AUSSCHLUSS VON BEANSTANDUNGEN

Erhebt der Kunde Beanstandungen gegen die Höhe der in Rechnung gestellten Entgelte, so hat er dies innerhalb von zwei (2) Monaten nach Zugang der Rechnung von hijob über das auf den hijob-Websites von jeder Seite aus erreichbare Kontaktformular, per E-Mail oder Brief anzuzeigen. Die Unterlassung rechtzeitiger Beanstandungen gilt als Genehmigung. hijob wird in der Rechnung auf die Folgen einer unterlassenen rechtzeitigen Anzeige besonders hinweisen. Gesetzliche Ansprüche des Kunden bei begründeten Beanstandungen nach Fristablauf bleiben unberührt.


11. SANKTIONEN

11.1.  Wenn der Kunde seine Pflichten aus diesem Vertrag, gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder die jeweils gültigen redaktionellen Richtlinien verletzt oder wenn hijob ein sonstiges berechtigtes Interesse hat, kann hijob die folgenden Sanktionen gegen den Kunden verhängen:

  • Löschung von Inhalten, die der Kunde in hijob für Unternehmen veröffentlicht hat,
  • vorübergehende oder endgültige Deaktivierung eines oder mehrerer Anzeigen des Kunden
  • Ausspruch einer Abmahnung oder
  • Sperrung des Zugangs des Kunden zu hijob für Unternehmen

 

Darüber hinaus behält sich hijob das Einleiten rechtlicher Schritte vor.

 

11.2.  hijob behält sich die Verhängung der in Ziff. 11.1 genannten Sanktionen insbesondere für den Fall vor, dass das vom Kunden angegebene Zahlungsmittel ungültig ist oder der Kunde eine Zahlungsverpflichtung nicht rechtzeitig und/oder nicht ausreichend erfüllt.

 

11.3.  Beschwerden von hijob-Mitgliedern können zur vorübergehenden Deaktivierung von Anzeigen führen. 

 

11.4.  Im Fall eines Verstoßes gegen eine wesentliche Vertragspflicht aus diesem Vertrag (insbesondere im Fall der nicht rechtzeitigen und/oder nicht ausreichenden Erfüllung einer Zahlungsverpflichtung) ist hijob darüber hinaus berechtigt, den Zugang des Kunden zu hijob zu sperren. Ein Anspruch des Kunden auf Rückzahlung bereits im Voraus gezahlter Entgelte ist in diesem Fall ausgeschlossen.

 

11.5.  Die Nutzung von hijob für Unternehmen als Teil der Dienste von hijob unterliegt auch den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung von hijob. Insofern kann die hijob GmbH bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung von hijob geregelten Sanktionen (u. a. Sperrung des Zugangs zu hijob und Kündigung der hijob-Mitgliedschaft) gegen den Kunden verhängen.

 

11.6.  Im Fall der rechtmäßigen Verhängung einer oder mehrerer Sanktionen bleibt der Entgeltanspruch von hijob in vollem Umfang bestehen.


12. BEENDIGUNG DES VERTRAGS

12.1.  Der Kunde kann diesen Vertrag zur Nutzung von Select jederzeit ohne Angabe von Gründen fristgerecht kündigen. Die Kündigungsfristen können je nach Nutzung des hijob Angebotes variieren und können dem jeweiligen Angebot entnommen werden. Die Kündigung kann per eMail an select@hijob.me vorgenommen werden oder per Brief an hijob. 

 

12.2.  hijob kann diesen Vertrag zur Nutzung von Select ebenfalls ohne Angabe von Gründen fristgerecht kündigen. Die Kündigungsfristen entsprechen dem jeweilig genutzten Angebot des Kunden (12.1). 

 

12.3.  Das Recht beider Parteien zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

 

12.4.  Die Restlaufzeit bereits veröffentlichter Anzeigen bleibt von der Beendigung des Vertrags unberührt.

Besteht das Unternehmen nach Ablauf der vertraglichen Zusammenarbeit jedoch auf der Löschung des

Kundenkontos (Account), dann werden in dem Zusammenhang sämtliche zu dem Unternehmen gehörenden Stellenanzeigen und Unternehmensprofile gelöscht. Sie sind dann für Nutzer nicht mehr sichtbar und aufrufbar. Alternativ kann das Kundenkonto nach Ablauf der Restlaufzeit vollständig gelöscht werden.

   

13. HAFTUNG

13.1.  Ansprüche des Kundes auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind

Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von hijob, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Kardinalpflichten im Sinne dieses Vertrags sind solche Pflichten, die die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags und die Erreichung seines Zwecks erst ermöglichen und auf deren Einhaltung die Benutzer daher regelmäßig vertrauen dürfen.

 

13.2.   Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet hijob nur für den vertragstypischen, vorhersehbaren

Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um

Schadensersatzansprüche der Benutzer aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

 

13.3.  Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt.

 

13.4.  Die Einschränkungen von Ziffer 8.1 und 8.2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von hijob, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

 

13.5.  Das Unternehmen stellt hijob von sämtlichen Ansprüchen, einschließlich Aufwendungsersatz und

Schadensersatzansprüchen, frei, die andere Nutzer der Plattform oder sonstige Dritte, einschließlich

Behörden, gegen hijob wegen einer Verletzung ihrer Rechte durch die von dem Unternehmen auf der Plattform eingestellten Inhalte geltend machen. Das Unternehmen übernimmt alle angemessenen Kosten, einschließlich der für die Rechtsverteidigung entstehenden angemessenen Kosten, die hijob aufgrund einer Verletzung von Rechten Dritter durch das Unternehmen entstehen. Alle weitergehenden Rechte sowie Schadensersatzansprüche von hijob bleiben unberührt.

 

13.6.  hijob beteiligt sich inhaltlich nicht an der Kommunikation des Kunden mit Dritten. Sofern über hijob Verträge geschlossenen werden, ist die hijob GmbH hieran nicht beteiligt. hijob haftet nicht, falls über hijob im Zusammenhang mit einem solchen Vertrag kein Kontakt zwischen dem Kunden und den Dritten zustande kommt. hijob haftet ferner nicht für Pflichtverletzungen aus den zwischen dem Kunden und Dritten geschlossenen Verträgen. (siehe 6.2).


14. RECHTE AN INHALTEN

Das Unternehmen räumt hijob das nicht ausschließliche (einfache), räumlich unbeschränkte und zeitlich auf die Dauer dieses Vertrages beschränkte Recht ein, das Logo, Marken, Werbefotos sowie sämtliche eingestellten Inhalte des Unternehmens für die Dauer dieses Vertrages auf der Plattform zu Zwecken dieses Vertrages zu nutzen. Das Unternehmen räumt hijob weiter das Recht ein, Logos zu verändern und derart verändert zu nutzen, dass hijob die Logos vergrößern, verkleinern und/oder Farblogos schwarz/weiß einfärben darf, um die Logos im Jobportal und in Stellenanzeigen entsprechend anzeigen zu können. hijob ist insbesondere berechtigt, die Inhalte in eigenen Datenbanken zu speichern, die Inhalte zu verbreiten, zu veröffentlichen und öffentlich zugänglich zu machen und/oder im Rahmen der Veröffentlichung von Inhalten bei Drittanbietern, den Drittanbietern entsprechende Nutzungsrechte einzuräumen oder zu übertragen. hijob ist berechtigt das Unternehmen während der Nutzung der Plattform als Referenz-Kunden auf seinen Werbematerialien (Webseiten, Messeauftritte, Flyer und Ähnliches) zu nennen. hijob wird Einwände des Unternehmens berücksichtigen.

  

15. SONSTIGES

15.1.  Nebenabreden bestehen nicht.

 

15.2.  hijob behält sich vor, diese AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern, es sei denn, das ist für den Kunden nicht zumutbar. hijob wird den Kunden über Änderungen der AGB rechtzeitig benachrichtigen.

Widerspricht der Kunde der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von vier (4) Wochen nach der

Benachrichtigung, gelten die geänderten AGB als vom Kunden angenommen. hijob wird den Kunden in der Benachrichtigung auf sein Widerspruchsrecht und die Bedeutung der Widerspruchsfrist hinweisen.

 

15.3.  Soweit nichts anderes vereinbart ist, kann der Kunde alle Erklärungen an hijob per 

E-Mail mit dem von jeder der hijob-Websites aus erreichbaren Kontaktformular abgeben oder diese per Fax oder Brief an hijob übermitteln. hijob kann Erklärungen gegenüber dem Kunden per E-Mail oder per Fax oder Brief an die Adressen übermitteln, die der Kunde als aktuelle Kontaktdaten in seinem Kundenkonto angegeben hat.

 

15.4.  Erfüllungsort ist der Sitz der hijob GmbH.

 

15.5.  Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, der Sitz der hijob GmbH.

 

15.6.  Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrechts.

 

 

Stand Dezember 2019, hijob GmbH

Sie haben mehr Fragen? Schreiben Sie uns.

Wir helfen gerne so schnell wie möglich.


An Wochenenden und Feiertagen bitten wir um etwas Geduld bis zum nächsten Werktag.

Vielen Dank,

Ihr Team von hijob

Mit dem Absenden dieses Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen habe und stimme der Verarbeitung meiner persönlichen Daten durch hijob für die angegebenen Zwecke zu. Ich kann meine Einwilligung jederzeit widerrufen.

hijob_Logo_Weiss2_Web

hijob GmbH

Krafthaus im Rheinauhafen

Anna-Schneider-Steig 2

50678 Köln

made with love in Cologne

© hijob 2015 - 2020