Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich „Sicherheit von Lagerbehältern“ in Berlin-Steglitz suchen wir ab September 2019 eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) der Fachrichtung Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Werkstoffwissenschaften, Werkstofftechnik oder in einer vergleichbaren naturwissenschaftlich-technischen Fachrichtung.

Finde automatisch alle zu Dir passenden Jobs.  Jetzt kostenlos anmelden und Matching starten!

Fachkraft Vollzeit unbefristet Verwaltung / Öffentlicher Dienst Wissenschaft / Forschung Wissenschaft

Aufgaben

  • Sicherheitswissenschaftliche Prüfung und Begutachtung von Endlagerbehältern für radio­aktive Stoffe und deren Kompo­nenten im Rahmen atom­recht­licher Genehmigungs­verfahren, dazu gehören: Koordination von Begutachtungsprojekten mit internen und externen Partnern / Durchführung von Bauartprüfungs- und Begutachtungsverfahren / Prüfung thermischer und mechanischer Sicher­heits­nachweise zu Betriebs- und Unfall­szenarien mittels rechne­rischer und experi­menteller Prüfverfahren
  • Prüfung von Qualitätsmanagementprogrammen für Fertigung und Betrieb von Behältern
  • Weiterentwicklung von sicherheitstechnischen Prüf­methoden und Bewertungs­konzepten
  • Ausarbeitung von Gutachten, Veröffent­lichungen und wissen­schaft­lichen Vorträgen

Vorteile

  • Interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
  • Arbeit in nationalen und internationalen Netzwerken mit Universitäten, Forschungs­einrich­tungen und Industrie­unternehmen
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Chancengleichheit

Qualifikationen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) der Fachrichtung Maschinenbau, Bau­ingenieur­wesen, Werk­stoff­wissen­schaften, Werk­stoff­technik oder einer ver­gleich­baren natur­wissen­schaft­lich-tech­nischen Fachrichtung
  • Fundierte Fachkenntnisse auf den Gebieten Festig­keits­lehre, Werk­stoff­technik, Konstruktions­technik und Fertigungstechnik
  • Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Werkstoff- und Bauteilprüfung, Mess- und Prüftechnik, Verfahrens­technik und Qualitäts­manage­ment sind erwünscht
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise auf Deutsch, insbesondere für die Erstellung von Stellung­nahmen und Gutachten
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise, Teamfähig­keit sowie Kommu­nikations- und Kooperations­fähigkeit

Über Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde mit Sitz in Berlin. Als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie forschen, prüfen und beraten wir zum Schutz von Menschen, Umwelt und Sachgütern. Im Fokus unserer Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und Prozessen.

Ansprechpartner bei Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

hijob leitet Deine Bewerbung direkt an den richtigen Ansprechpartner weiter. Im Fall von Rückfragen stehen folgende Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung:

Dr. Dietmar Wolff

+49 30 8104-1341

Jetzt mit Lebenslauf oder LinkedIn anmelden und mit 1 Klick bewerben

Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur Sekunden.