Garantiert kostenlos!

Was zeichnet eine Einstellung im öffentlichen Dienst aus?

Was ist der Unterschied zwischen Tarifbeschäftigten und Beamten?

Mit welchen Zusatzleistungen kann ich bei der öffentlichen Anstellung rechnen?

Nine-to-five zwischen Aktenbergen
in der verstaubten Amtsstube war früher...

Heute überzeugt der öffentliche Dienst mit Sicherheit, Zusatzleistungen und sinnstiftenden Aufgaben als attraktiver Arbeitgeber.

Überblick über ein Anstellungsverhältnis im öffentlichen Sektor

Der öffentliche Sektor unterteilt sich in den unmittelbaren und mittelbaren öffentlichen Dienst sowie in den privatisierten Bereich.  Das Angebot von Smart City Jobs fokussiert sich auf den öffentlichen Dienst.

Der unmittelbare öffentliche Dienst besteht aus Ämtern, Ministerien/Behörden, Gerichten und sonstigen rechtlich unselbstständigen Einrichtungen des Bundes und der Länder sowie der Gemeinden, Gemeindeverbände und Zweckverbände.

Zu dem mittelbaren öffentlichen Dienst gehören rechtlich selbstständigen Anstalten, Körperschaften und Stiftungen des öffentlichen Rechts mit Dienstherrenfähigkeit. Ebenfalls zählen hierzu die Bundesagentur für Arbeit, Deutsche Bundesbank und Sozialversicherungsträger unter Aufsicht des Bundes bzw. der Länder.

Kurz gesagt:

Die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes beim Bund, bei den Ländern oder ihren Kommunen sorgen dafür, dass Deutschland funktioniert und setzen sich für das Wohl unseres Gemeinwesens ein.

Unterschiedliche Anstellungen im
öffentlichen Dienst

Im Öffentlichen Dienst wird grundsätzlich zwischen Tarifbeschäftigen und Beamten unterschieden.

Das Anstellungsverhältnis für Tarifbeschäftige richtet sich nach den jeweiligen Tarifverträgen. Je nachdem ob Arbeitnehmer auf Bundesebene Landesebene angestellt sind und in welchem Bereich sie arbeiten, finden unterschiedliche Tarifverträge Anwendung, wie beispielsweise der TVöD, TV-L, TV-H und AWO.

Bei Beamten richtet sich das Anstellungsverhältnis hingegen nach dem entsprechenden Beamtengesetz und den Besoldungsordnungen.

Tarifbeschäftigte 

Die Vergütung von Tarifbeschäftigten erfolgt nach einer Eingruppierung in Entgelttabellen, welche öffentlich einsehbar sind und für die jeweilige Entgeltgruppe Bruttowerte für die Vergütung ausweisen.

Welcher Entgeltgruppe ihre persönliche Anstellung zugeordnet wird, hängt von dem Tätigkeitsbild sowie der spezifischen Qualifikationseckpunkte ab.

  • Transparente Vergütung und geregelter Karriereweg
  • Zusätzliche Leistungen (Zahlungen) auf den Grundlohn,  sogenannte Zuschläge, ergeben sich aus dem jeweiligen Tarifvertrag
  •  Wirksamer Schutz gegen betriebsbedingte Kündigungen
  • Gewerkschaften verhandeln die jeweiligen Tarifverträge ständig neu, um Ihnen besser Konditionen zu verschaffen

Beamte

Im Beamtentum existieren 4 große Laufbahngruppen: Der einfache Dienst, mittlerer Dienst, gehobene Dienst & der höhere Dienst. Diese sind wiederum in Besoldungsgruppen unterteilt. Die Vergütung der Beamten geschieht in Form einer Alimente und richtet sich nach diesen Besoldungsgruppen.

Das Beamtentum zeichnet sich durch eine hohe Sicherheitskomponente und vielfältige Zusatzleistungen aus.

  • Der sicherste Arbeitsplatz der Welt - Beamtenberufung auf Lebenszeit
  • Private Versicherung
  • Eine Pension bietet ein deutlich höheres Ruhegehalt als die Rente der Deutschen Rentenversicherung
  • Bevorzugung bei Kreditgeschäften

 New Work und der öffentliche Dienst
sind nicht vereinbar? 

Von wegen!

Vor allem das Beamtenrecht zeigte sich äußerst modern und flexibel. Hier ist grundsätzlich jede beliebige Teilzeitquote bis zur Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit möglich. Müssen Kinder oder pflegebedürftigen Angehörige betreut werden, kommt auch eine Teilzeitquote von weniger als 50 Prozent in Betracht. Für die Verteilung der Arbeitszeit über die Woche wird ein individuelles Arbeitszeitmodell verabredet.

Eine besondere Form der Teilzeitbeschäftigung ist die Sabbatregelung. Hierbei wechseln sich Arbeits- und Freistellungsphasen ab. Es sind Arbeitszeitmodelle möglich, bei denen die Freistellung bis zu drei Monate zusammengefasst wird. Liegt die Freistellung am Ende einer Teilzeitbeschäftigung, kann die Freistellungsphase sogar bis zu einem Jahr betragen. Während der gesamten Dauer dieses Teilzeitmodells wird ein entsprechend der Teilzeitquote gekürztes Gehalt gezahlt. In der Arbeitsphase wird für die Freistellungsphase vor- bzw. nachgearbeitet.

Auch für Tarifbeschäftigte gibt es in den jeweiligen Tarifverträgen geregelte Besonderheiten für Teilzeitmodelle. So haben Tarifbeschäftigte im öffentlichen Dienst nach dem TVöD einen besonderen Teilzeitanspruch aus familiären Gründen. Das Besondere daran ist, dass eine solche Teilzeitbeschäftigung auf Antrag befristet werden kann, und zwar bis zu fünf Jahre.

Quelle: www.bmi.bund.de

Du suchst einen sicheren Arbeitsplatz?
Du planst langfristig?

Sicherer geht's nicht:

Der öffentliche Dienst bietet einen der sicheren Arbeitsplätze überhaupt, der weniger von wirtschaftlichen Schwankungen abhängt wie ein Arbeitsplatz in der freien Wirtschaft.

Beschäftigte in einem Beamtenverhältnis werden nach einer festgelegten Zeit als Beamter auf Probe verbeamtet. Üblicherweise folgt dann nach zwei oder drei Jahren die Verbeamtung auf Lebenszeit – gesetzlich muss das spätestens nach fünf Jahren geschehen. Eine einmal zum Beamten ernannte Person kann nicht ohne Weiteres wieder aus dem Dienst entlassen werden kann. Hierfür müssen außerordentliche Gründe vorliegen.

Für tariflich Beschäftigte in den alten Bundesländern gilt außerdem eine ordentliche Unkündbarkeit. Von diesem besonderen Kündigungsschutz profitieren Beschäftigte, die seit mindestens 15 Jahren im öffentlichen Dienst tätig sind sowie das 40. Lebensjahr vollendet haben.

Weitere Vorteile eines Jobs im Öffentlichen Dienst

  • Sinnstiftende Tätigkeiten zum Wohle der Gesellschaft
  • Sichere Entlohnung & Besoldung mit transparentem Karriereweg
  • Personalräte sichern faire und gute Arbeitsbedingungen
  • Jahressonderzahlungen, z.B. in Form von Weihnachts- und Urlaubsgeld

Eine Kooperation zwischen

Eine Marke der FEL GmbH
Im Brauereiviertel 5
24118 Kiel
Deutschland

Impressum

und

hijob_Logo_Weiss2_Web

hijob GmbH
Anna-Schneider-Steig 2
50679 Köln
Deutschland

Impressum